Schlagwort-Archive: Frühling

Schneller Ostergruß mit Origami-Schmetterling

IMG_0178_01
Zum gemeinsamen Osterkaffee komme ich gern mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Ganz spontan kam mir daher die Idee mal meine Faltkünste auszuprobieren. Der erste Versuch gleich ein Erfolg – ganz frühlingshaft ein kleiner Schmetterling.

IMG_0183_01

 

 

Den gab es zu einem kleinen Gänseblümchen als Deko dazu. Ein Blumendraht sorgt dafür, dass alles an seinem Platz bleibt bzw. nichts wegfliegt.

 

IMG_0205_01

 

Passend zum Origami-Falter zu guter letzt noch die Blumensamen-Packung „Schmetterlingsgruß“. Dann kommen bald nicht nur die Schmetterlinge aus Papier zu Besuch.

Außerdem finde ich es spannend mit kleinen Kindern zu sehen, wie sich aus kleinen Krümmeln (Samen) richtige Pflänzchen und Blumen entwickeln.

Die kinderleichte Faltanleitung für den Origami-Schmetterling findet ihr auf meiner Pinnwand Oster-Ideen.

 

Mit dieser spontanen Idee ab zum Creadienstag. Derweil warte ich auf die Rückkehr des Frühlings und trinke einen Tee für die Schnupfnase.

Viele Grüße, eure Mona

Flower Power Weekend

In den letzten Tagen war es hier verdächtig still. Ich weiß. Aber nicht nur die Leser von Blogs werden bei schönem Wetter seltener. Auch die Blog-Schreiber verbringen dann lieber ihre Zeit im Freien, genießen die zarten Sonnenstrahlen, die grünende Natur und das eis-essende Lieblingskind. Außerdem bleibt im Moment kaum Zeit zum Verschnaufen. Zum Glück sind bald Ferien. Halleluja!

Wie gesagt war unser Wochenende ziemlich vollgepackt mit Unternehmungen unterschiedlicher Art. Am Samstag ging es mit dem „Ato“, wie Mr. T sagen würde, zur Familie. Die wohnt sehr schön im Grünen und ich habe trotz den fehlenden Sonnenscheins fleißig Fotos gemacht. Irgendwie hüpften mir aber immer nur Blüten vor die Linse. Hier einige Impressionen von unserem Flower Power Wochenende:

Kirschblüten, die vom Wind wie im Bilderbuch verweht wurden, …
Kirschblüten

… zarten Magnolien mit ihren beeindruckenden Blüten (oh, ich ♥ Magnolien) …
Magnolie

… kleine verwunschene Blüten, die sich über den Gartenzaun rankeln, …
Blüten

… und ein prachtvolles Tulpenbeet in tiefem Rot.
Tulpen

Ein echter Augenschmaus, oder? Ein Ausflug zur und mit der Familie ist also in vielerlei Hinsicht lohnenswert.

Der Vollständigkeit wegen sei noch erwähnt, dass wir den Sonntagvormittag mit zwei anderen Kindern plus Eltern im Kinder-Cafe „Driss im Wunderland“ zum Brunch verbrachten. Als erfahrene Kinder-Cafe-Mutti bin ich recht angetan. Das Essen war sehr lecker, die Spielmöglichkeiten für verschiedenen Altersklassen geeignet (im Keller gibt es eine ganze „Spielebene“) und die Bedienung war freundlich. Achja, und die Toiletten kann man auch barfuss bedenkenlos empfehlen, trifft ja leider nicht auf jedes mir bekannte Kinder-Cafe zu. Wird bestimmt wiederholt.

So, euch nun noch einen schönen Montagabend.
Eure Mona

Freutag .. ähm Freitag

Diese Woche gab es mehrere Gründe zur Freude und ich wollte diese gern mit euch teilen.

1. Gestern fanden diese Ranunkel ihren Weg in meinen Einkaufswagen. Ranunkel gehören zu meinen Lieblingsblumen und ich freue mich in jedem Frühjahr, diese knolligen Blüten in den Blumenläden wiederzusehen.
Ranunkel

2. Ich konnte endlich wieder nach zwei Wochen krank sein zum Sport gehen.

3. Einen Abend in dieser Woche widmete ich ganz der Häkelei gemeinsam mit der lieben Wollzeitmama.

4. Ich konnte eine Schuld einlösen, die schon lange auf meinem To-Do-Stapel lag. Die (zugegebenermaßen etwas lange) Erklärung folgt nun hier:

Kleine Granny Tasche

Diese niedliche kleine Tasche wechselte eigentlich schon im Dezember ihre Besitzerin. Sie war mein Geburtstagsgeschenk für die Wollzeitmama. (Nachzulesen hier.) Das Häkeln der kleinen Tasche im Granny Stripe Muster und das Nähen des Innenfutters gingen mir recht leicht von der Hand. Größeres Kopfzerbrechen dagegen bereitete mir der Verschluss. In jugendlichem Eifer hatte ich mich für die Reißverschluss-Variante entschieden. Allerdings stellte sich heraus, dass die Tasche für das professionelle Einnähen des Verschlusses mit der Nähmaschine zu klein war. Ich legte das Problem beiseite und in andere Hände: Ich ließ der neuen Besitzerin die Wahl: Knöpfe oder Reißverschluss. Sie entschied sich – natürlich – für den Reißverschluss. Seitdem lungerte die Tasche auf meinem Schreibtisch unter wachsenden Papierstapeln herum und immer, wenn ich einen Zipfel von ihr sah, glühte mein schlechtes Gewissen.

Der gemeinsame Häkelabend mit der Wollzeitmama (siehe Punkt 3) schien mir die perfekte Gelegenheit eine alte Schuld auszugleichen. Das Einnähen des Verschlusses von Hand gestaltete sich leichter als gedacht. Ich habe ihn einfach vorher mit Stecknadeln festgesteckt und mit einem möglichst dezenten, farblich passenden Garn festgenäht.

Im Größenwahn kam mir schließlich die Idee, noch eine Mini-Bommel am Reißverschluss zu befestigen. Das erledigte ich gleich heute mithilfe meiner kleinen Pompom-Maker von der Firma Clover.

IMG_0985_01

Die funktionieren so ähnlich wie die Papp-Variante, sind nur etwas luxuriöser. Man beginnt damit, dass man den Faden um die Plastikschienen wickelt und diese zusammen klappt.

IMG_1009_01IMG_1011_01

 

 

 

 

 

Dann schneidet man die vielen kleine Fäden durch und wickelt einen Faden in der Mitte um alles herum.

IMG_1019_01 IMG_1021_01

 

 

 

 

 

Schließlich entfernt man nur noch die beiden Seitenteile des Pompom-Makers, bringt den Pompom mit der Schere nach Wunsch noch etwas in Form und fertig! Mein Pompom ist mit einem Durchmesser von 2 cm ziemlich klein, aber total niedlich.

IMG_1023_01IMG_1025_01

 

 

 

 

 

Der kleine Kerl hilft nun beim Öffnen und Schließen der Häkeltasche.

Hier ist das kleine Meisterwerk noch einmal in voller Schönheit (ich bin ganz schön stolz auf den Reißverschluss):

IMG_1029_01

So, ich hoffe, ihr hattet etwas Freude mit mir?!

Euch allen einen schönen Freutag ähm Freitag.
Eure Mona

P.S. Freude muss geteilt werden, deswegen ab damit zum Freutag und der Häkelliebe.

Unser Garten

Das Leben in einer Großstadt hat mitunter viele Annehmlichkeiten. Cafes und Restaurants, die man zu jeder Tages- und Nachtzeit fussläufig erreichen kann. Ein reiches kulturelles Leben, das wir leider viel zu selten nutzen. Geschäfte, die in der Woche bis Mitternacht geöffnet sind. Es hat aber auch einige Nachteile. Eine Mietwohnung mit nervigen Nachbarn, Hundehaufen auf den Straßen, Abgase und Straßenlärm.

Besonders vermisse ich einen Garten zum Buddeln und Werkeln – zum Hände-Schmutzig-Machen. Wir haben noch nicht mal einen Balkon – unsere Nachbarn schon. Ich träume aber davon, mit Sonnenhut und Schippchen bewaffnet in einem Gewächshaus zu stehen und kleine Pflänzchen umzutopfen, zu wässern und zu pflegen. Ein bisschen, wie in einem Rosamunde Pilcher- Film. Da Träume aber meist nicht real sind oder man einige Zeit braucht, um sie zu verwirklichen, nutzen wir im Moment ganz intensiv „unseren“ Garten. Einen grünen Innenhof mit einem kleinen Spielplatz und einigen Sitzgelegenheiten für die Großen.

Garten 2

(Unglaublich, dass wir diese grüne Oase erst richtig nutzen, seit wir zu dritt sind.)

Dank der milden Temperaturen der letzten Woche kann man im Moment den wunderbaren Wechsel der Jahreszeit dort beobachten. An den Zweigen grünt es, die ersten Blumen erwachen aus ihrem Winterschlaf und blühen. Vom Küchenfenster kann man den Elstern beim Nestbau zuschauen.

Garten 1

 

Garten 3

 

 

 

 

 

 

Ich glaube, ich werde bald noch einige Anleitungen für Blüten (z.B. für die Osterglocken) aus meinen neuen Handarbeitsbuch ausprobieren.

Euch allen ein schönes Wochenende,

Eure Mona

Kleiner Ausflug

Sonntags gehen wir gern als kleine Familie spazieren. Kaufen unterwegs eine Tasse Kaffee oder ein kleines Stück Kuchen bzw. Waffel. Genießen die Sonne, die frische Luft und die gemeinsame Zeit. So auch heute. Komme doch mit auf unseren Spaziergang und entdecke den Frühling in der Stadt:

Die ersten Knospen an den Bäumen …
Frühling 2

… die ersten Osterglocken, die ihre Köpfe aus dem Boden strecken, …
P1120443

… oder einen schönen Kontrast zum Großstadt-Beton bilden …
P1120446

… Hochhäuser vor strahlend blauem Himmel (siehe oben) …
Frühling 1
… oder Guerilla Knitting am Baugerüst (inklusive kleiner Schutzplane vor Regen)
P1120448

Euch allen einen schönen Start in die Woche.

Eure Mona