Physaliskorb wird Osternest – DIY

Ostern rückt näher. Die Armeen kleiner goldener Klingel-Häschen und quietschbunten Regenbogeneier lassen kaum einen Zweifel daran. Gleiches gilt für die unzähligen Anleitungen im Netz rund um das Thema Ostern. Nachdem ich im letzten Jahr an dieser Stelle Selbstgemachte Osterkarten vorgestellt habe, gibt es in diesem Jahr ein Upcycling bei dem ein einfacher Physaliskorb zum bunten Osternest wird.

IMG_0185_01Zum Nachmachen braucht ihr:

– einen Physaliskorb
– Sprühfarbe (für Kunststoff geeignet)
– Tonkarton
– Lineal
– Schere

 

 

Schritt 1 – Korb mit Farbe besprühen

IMG_0191_01Als erstes besprüht ihr den Physaliskorb mit einer Farbe eurer Wahl (bei mir frühlingsgrün). Achtet darauf, dass der Sprühlack für Kunststoff geeignet ist. Ich habe mich für Do-It Spray von Marabu entschieden.
Alles gut trocknen lassen.
Wenn es besonderes schnell gehen soll, könnt ihr den Korb natürlich auch schwarz oder weiß lassen.

 

Schritt 2 – Tonpapierstreifen zu schneidenIMG_0213_01

Als nächstes messt ihr mit dem Lineal die Abstände des Korbes. Bei diesem kleinen Korb messt ihr also dreimal. Dann wählt ein Tonpapier aus und schneidet schmale Streifen – wie auf dem Bild zu sehen. Je nach Größe des Korbes und der Länge des Papiers kann es sein, dass ihr mehr als einen Streifen pro Reihe benötigt.

Schritt 3 – Tonpapierstreifen einfädeln

IMG_0219_01Die Tonpapierstreifen fädelt ihr nun in die Abstände des Korbes ein. Einmal vor der Verstrebung, dann dahinter – immer abwechselnd. (Wer ganz genau arbeiten möchte, kann Anfang und Ende festklammern.) Das macht ihr mit allen drei Streifen, sodass schließlich ein umschlossener Korb entsteht.

 

Schritt 4 – Befüllen

IMG_0222_01Nun habt ihr es fast geschafft. Abschließend könnt ihr auch noch für den Boden des Körbchens ein kleines Quadrat ausschneiden und hineinlegen. Dazu am besten das Körbchen auf ein Stück Papier stellen und einmal rundherum zeichnen. Beim Ausschneiden das Quadrat etwas verkleinern, damit es auch in das Innere des Korbes passt. Am Ende fehlt nur noch Ostergras, ein Osterei und natürlich ein kleiner Schoko-Hase.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen, Befüllen, Verstecken, Suchen und Finden. Weitere Ideen rund um das Osterfest gibt es auf meiner Pinnwand Oster-Ideen.

Einen tollen (Creadiens-)Tag wünscht,
Eure Mona

 

4 Gedanken zu „Physaliskorb wird Osternest – DIY

  1. Frau Pappelheim

    Eine schöne Idee! Die Körbchen stehen in unserem Einkaufslädchen, da können wir sicher ein paar abzwacken. Und dann können die Kinder selber basteln, das sollten zumindest die zwei Größeren schon gut alleine schaffen. Danke für die Anregung!

    Liebe Grüße,
    Frau Pappelheim

Kommentare sind geschlossen.