Noch zu erledigen – oder Schluss mit der Prokrastination

Kennt ihr das auch? Die Zettel an der Pinnwand, in der Hosentasche, im Portemonaise oder im Mutti-Heft mit den kleinen Listen von Dingen, die man eigentlich noch unbedingt erledigen muss? Früher hießen die Zettel Notizzettel, dann wurden sie zu Memos, heute nennt man sie To-do-Listen. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht entweder eine reale (als Zettel) oder virtuelle (im Handy) To-do-Liste hat. Auf ihnen kann man viele verschiedene Dinge notieren: Orte, an die man gerne reisen möchte; Bücher, die man noch lesen möchte; Ideen, für Häkelarbeiten oder auch einfach nur die Erledigungen für einen Arbeitstag.

Ich muss gestehen, dass ich solche Listen zwar habe, es mir aber schwer fällt, sie zu verwalten. Oft habe ich verschiedene Zettel an verschiedenen Orten mit verschiedenen Notizen. Es fehlt also ganz offensichtlich ein SYSTEM. Manchmal liegt es aber auch einfach nur daran, dass ich Dinge gern aufschiebe. Hier kommt übrigens der Begriff Prokrastination ins Spiel. Der bedeutet nämlich nicht mehr als: aufschieben. Hört sich nur viel intelligenter an.

Heute habe ich den aktiven Kampf gegen die Prokrastination aufgenommen und mir ein kleines Büchlein gekauft, in dem ich fortan meine bisher losen Listen zusammenführen will. Die Idee ist es für jeden Tag abends eine kleine Liste zu erstellen, was am nächsten Tag ansteht. Eventuell sogar mit einem Abstufungsystem, so nach dem Motto, was muss unbegingt erledigt werden und was kann warten. Ich freue mich schon auf den Testlauf und bin erstmal sehr glücklich, dass ich so ein schickes To-do-Buch gefunden habe, denn ich mag rot!

Außerdem möchte ich in dem Buch meine Gedanken zum Thema Häkeln und damit auch meine Ideen zu diesem Blog sammeln und sortieren. Mal schauen, ob es klappt.

Hier noch ein Frühlinggruß aus meiner Küche. Ich konnte am Wochenende nicht widerstehen und habe einen Strauß Tulpen gekauft, der im Supermarkt einsam auf einer Kühltruhe vor der Kasse lag, weil jemand es sich im letzten Moment noch anders überlegt hatte.

Blumen

Euch einen schönen Abend!

Eure Mona