Monstermäßige Wickeltasche

Am liebsten beschenke ich Babys und Jung-Eltern. Da werde ich langsam wie eine alte Frau, die ganz begeistert in den Kinderwagen schaut und froh jauchzt: „Oh, wie süß!“ Bevor das Lieblingskind da war, hielt ich ehrlich gesagt auf Babys lieber einigen Sicherheitsabstand. (Vielleicht war es ja die Vorstellung, dass ich sie zu leicht kaputt machen könnte.) Das ist aber, wie gesagt, Vergangenheit.

Umso erfreuter bin ich, wenn sich Nachwuchs im Freudes- und Bekanntenkreis ankündigt. So auch im vergangenen Oktober. Mit etwas einiger Verspätung konnte ich im Dezember endlich mein Willkommens-Geschenk übergeben. Es war eine monstermäßige Überraschung, nämlich eine monstermäßige Wickeltasche.
IMG_0852_01Meine zweite Windeltasche, die ich nach der Anleitung von O’Malley angefertigt habe, ist mit  dem witzigen Halloween-Stoff mal was ganz anderes. Innen hüten die Eule und der kleine Geist die Windeln und Feuchttücher. Draußen begrüßt der freundliche Frankenstein Mama und das Mini-Monster (Baby).
Als Beschäftigung und Ablenkung für das Baby beim Wickeln habe ich noch eine kleine Mini-Klingel in Katzenform innen an die Tragelasche angehängt.

IMG_0858_01IMG_0886_01

Und mit einem farblich passenden Kam Snap ist alles gut verschlossen.

IMG_0881_01

Wenn ich mir die Fotos so ansehe, werde ich ganz fröhlich wegen dem freundlich lächelnden Monster.
Das Nähen der Tasche ging mir beim zweiten Mal auch schon wesentlich schneller von der Hand (auch wenn ich immer noch ganz schön grübeln muss, wenn ich die Stofflagen aufeinander schichte, ob nun alles in der richtigen Reihenfolge liegt).

Das war es auch schon für heute. Monstermäßige Grüße an diesem Creadienstag,
Eure Mona