Mona – About

P1090863_01
Mein Name ist …

… nicht Mona. Dieser Spitzname stammt noch aus meiner Schulzeit, als meine Lehrer häufig meinten, ich lächle wie die Mona Lisa. Seitdem benutze ich diesen Namen vor allem im Internet als Pseudonym. Mein echter Name ist Anja.

Mein Blog heißt …
… Monas Blog, weil ich den Zweitnamen Mona schon eine Weile verwende und ich einen einfachen, aber prägnanten Namen für mein Blog wollte.

Ich blogge, seit …
… Dezember 2013 etwa ein- bis zweimal in der Woche. Den ersten Blog-Geburtstag feiere ich am 23.12.2014.

Ich blogge, weil …
… ich begeistert bin und war von den vielen Ideen und Kreativen im Internet. Die Idee ein Teil davon zu sein gefiel mir so sehr, dass in mir allmählich der Wunsch wuchs, ein eigenes Blog zu haben.

In meinem Blog geht es …
… vor allem um Gehäkeltes von der Babydecke, Mützen oder Kissen bis hin zum Mobile. Mittlerweile tausche ich die Häkelnadel ab und zu mit der Nähnadel und probiere mich an meiner Nähmaschine aus. Ich stelle meine aktuellen Projekte und Endprodukte vor, schreibe Anleitungen oder erzähle von meiner Heimatstadt Berlin. Ab und zu gibt es auch eine kleine Anekdote aus dem Leben mit dem Lieblingskind.

Ein Dreieckstuch häkeln - DIY

Ein Dreieckstuch häkeln – DIY

Mein schönster Beitrag handelt von …
… einem Dreieckstuch. Ich liebe die Farben, die Wolle und das Muster. Weil es mir so gut gefällt, habe ich gleich eine Anleitung dafür geschrieben. Dann kann man das Tuch ganz leicht nachhäkeln.

Am allerliebsten lese ich das Blog von …
… Lucy mit dem Namen Attic24. Durch sie habe ich in der Elternzeit das Häkeln für mich wiederentdeckt. Mich fasziniert, was Lucy aus Wolle und mit der Häkelnadel alles herstellt. Mich inspirieren ihre Farbkombinationen und die Bilder aus der nordenglischen Kleinstadt Skipton.

Mein liebstes Hobby (außer Bloggen) ist …
… ganz klar Häkeln. Mit einem kuscheligen Wollknäuel und meiner Häkelnadel geht es mir gleich besser. Gleich darauf folgt von Strandkorb sitzen und Meer beobachten.

Für mein Blog wünsche ich mir …
… das ich vielleicht genauso inspirierend für andere bin, wie Lucy von Attic24 es für mich ist. Eine interessierte und offene Leserschaft, die sich ab und zu traut ein nettes Wort zu hinterlassen und mich so für die Arbeit, die so ein Blog macht, belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.