Irish Rose

Nachdem ich am Wochenende das Ribbelmonster zu Besuch hatte, brauchte ich ein schnelles Erfolgserlebnis. Da ich vor kurzem zu meinem Geburtstag ein neues Häkelbuch bekommen habe, lag es nahe sich dort neue Inspiration(en) zu holen. Das Buch „100 Flowers to knit & crochet“ stand schon eine Weile auf meiner Wunschliste und gehört Dank der Wollzeitmama jetzt in mein Bücherregal.

Nach einer Anleitung aus dem Buch entstand diese wundervolle Blüte mit dem Namen Irish Rose. Ist sie nicht ein Traum? Irish Rose 1
Sie hüpfte mir auf Anhieb in ihrer vollen Schönheit von der Häkelnadel. Ich war ganz begeistert von der Anleitung (die ich auf Englisch gut verstanden habe) und ein wenig auch von mir selbst.

Irish Rose 2

Die Irish Rose soll es sich nun auf diesem Granny Square in Grau gemütlich machen. Angefangen habe ich damit schon.

Granny Square

Die Anleitung dafür habe ich wiederum aus einem anderen „Nachschlagewerk“ für Häkelbegeisterte „200 Häkelideen für Decken und Überwürfe“.

Bücher

Beides zusammen ergibt dann? Trommelwirbel …
Nadelkissen

Ein Nadelkissen! Ein kleines, schnelles und erfolgversprechendes Projekt für Zwischendurch.
Die Irish Rose werde ich bestimmt noch öfter häkeln, denn sie würde sich sicher ganz prima auf einer (Baby-)Mütze, einem Stirnband oder ähnlichem machen. Beim nächsten Mal werde ich mit verschiedenen Farben noch versuchen, die Tiefe der Blüte herauszuarbeiten.

Das bezaubernde Nadelkissen marschiert nun direkt zum Creadienstag und der Häkelliebe.

Euch noch einen schönen Tag,
Eure Mona

Ein Gedanke zu „Irish Rose

  1. wollzeitmama

    Wow, very nice, I like it. Irish Rose ist ein schöner Name für dieses hübsche Pflänzchen. Die Idee mit dem Nadelkissen finde ich super. Muss ich glaube ich auch machen. Guter Vorsatz für den nächsten Häkelabend, aber eigentlich will ich ja erst einmal eine Übergangsmütze für meine Tochter machen…
    Liebe Grüße von der Wollzeitmama.

Kommentare sind geschlossen.