Holunderblütensirup selbst gemacht

Holunderblüte

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir sind in den letzten Wochen immer wieder die weißen Blüten des blühenden Holunders über den „Weg“ gelaufen. Da ich im letzten Sommer Holunderblütensirup als tolle Erfrischung in Wasser schätzen gelernt habe, kam mir spontan die Idee, diesen leckeren Sirup selbst herzustellen. Vielleicht wird euch der Holundersirup auch vom Kult-Getränk Hugo bekannt sein.

Die Blüten dafür erntete ich am Wegesrand im Berliner Umland, ohne viele Schadstoffe. Das Rezept schnell recherchiert und dann auf in den (Bio-)Supermarkt, um die restlichen Zutaten zu besorgen.

Zum Nachmachen braucht ihr:

  • Holunderblüten (je nach gewünschter Menge 10 – 20 Dolden)
  • Zucker
  • eine Bio-Zitrone
  • Zitronensäure
  • Glasflaschen oder ein großes Einweckglas

Genaue Rezepte fürs Brauen findet ihr hier oder hier.
Aus meiner persönlichen Hexenküche präsentiere ich euch nun meinen ersten selbstgemachten Holunderblütensirup. Tadah:  IMG_1923_01
Die perfekte Gelegenheit die Blüten noch einmal aus der Nähe zu bestaunen, gab es am Wochenende bei einem Ausflug aufs Land. Ebenfalls für große Augen sorgte an diesem Tag dieser knallrote Traktor. Die Mitfahrgelegenheit lehnte das Lieblingskind jedoch lautstark ab. Schien ihm doch nicht so ganz geheuer. Den Spaß einer kleinen Spritztour habe ich mir dann gemacht. Ein bisschen wie Bullerbü.

Ausflug aufs Land
Nach der Fahrt auf dem Traktor ging es gleich weiter mit ländlicher Idylle. Einen Storch hatte der verschlafene kleine Ort nämlich auch zu bieten! (Hier das letzte Bild bevor sich die Kamera vor lauter Idylle ausschaltete.)

StorchIn den nächsten Tagen wird es hier bei mir einige Neuigkeiten geben, denn es gibt etwas zu feiern. Im letzten Monat hatte ich nämlich mehr als 1000 Besucher! Juhu! Das muss gefeiert werden und dafür laufen noch die Planungen hier in Monas Blog auf Hochtouren. Seid also gespannt und schaut doch einfach noch einmal vorbei.

Eure Mona

P.S. Der selbstgemachte Holunderblütensirup präsentiert sich – ist ja fast schon Tradition – beim Creadienstag.

4 Gedanken zu „Holunderblütensirup selbst gemacht

  1. Karo

    Liebe Mona, der Post ist mir doch glatt durch die Lappen gegangen! Ich hab hier in den letzten Wochen auch immer auf meinen Zugfahrten die vielen Holunderblüten bewundert 🙂 Allerdings kann ich mich nicht zum Selbermachen überwinden, habe ich doch schon vor Jahren einen wirklich leckeren Supermarktholunderblütensirup entdeckt…Obwohl…selbstgemacht schmeckt ja noch besser…Hm 😉

    LG
    Karo

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Johanna,
      vielen Dank für die Glückwünsche! Da gibt es gleich einen Grund den Sirup im eigenen „Hugo“ zu testen.Bin schon sehr gespannt, wie der Sirup schmeckt. Noch wartet er geduldig in unserer Speisekammer auf seinen ersten Einsatz.
      Liebe Grüße zurück, Mona

Kommentare sind geschlossen.