Häkelweste Teil I

Häkelweste

Am Wochenende habe ich fleißig an meinem neuen Projekt gearbeitet – der Häkelweste für Mr. T. Die Idee für eine gehäkelte Weste trage ich nun schon eine ganze Weile mit mir herum und bin dann bei Purl Bee im Internet fündig geworden.

Das Muster der Häkelweste

Das Muster der Weste ist relativ einfach und trotzdem schön. Es erinnert mich an das Perlmuster beim Stricken, wenn man jeweils eine rechte und linke Masche abwechselt. Beim Häkeln entsteht dieser Effekt dadurch, dass man zunächst eine normale Masche arbeitet und dann die nachfolgende Masche eine Etage tiefer setzt/ einsticht. Dann folgt wieder eine normale Masche, eine tiefere Masche und so weiter. Auf dem Bild kann man dieses Muster erahnen.
Ich bin mit 147 Luftmaschen gestartet. Man arbeitet sich dann hoch bis zu den Arm- und Brustauschnitten, aber das wird wohl aber noch eine Weile dauern.

Häkelweste 2

Purl Bee hat als Arbeitszeit etwa 10 bis 18 Stunden angegeben. Da meine Wolle feiner ist, werde ich wohl länger brauchen. Ich bin gespannt, ob ich die Anleitung bei den Armauschnitten richtig verstehe, scheint mir auf den ersten Blick doch recht anspruchsvoll, obwohl die Weste für „advanced beginners“ – fortgeschrittene Anfänger (ist das nicht ein Widerspruch in sich?!) – sein soll.

Ansonsten habe ich mich heute besonders über ein Paket in meinem Briefkasten gefreut. „Happyness in every stitch“ trifft bei mir und Bekleidung von White Stuff auf jeden Fall zu. Die Firma kenne ich seit einer Fahrt nach Cambridge von vier Jahren. Leider gibt es diese tollen Shirts, Kleider und Röcke nur auf der Insel (in Großbritannien), aber erfreulicherweise man kann sie problemlos nach Europa bestellen (auch wenn die Versandkosten ganz schön teuer sind). Aber ab und zu gönne ich mir diesen Luxus.

Ich hoffe, ihr hattet heute auch mindestens einen Grund zur Freude!

Eine schöne Woche,
Eure Mona

2 Gedanken zu „Häkelweste Teil I

  1. Kreszentia

    Ich bin gespannt, wie du mit der Weste vorankommst, denn ich würde für meine Tochter auch gern eine machen, habe aber noch ein bisschen Respekt davor. Vor allem bin ich gespannt, ob bzw. wie du die schwarze Weste farblich aufpeppst; werden es Krabbelkäferknöpfe oder andere Applikationen – es muss ja kein Schmetterling werden wie bei mir (http://wollzeitmama.blogspot.de/2014/02/fruhlingshafter-krankenbesuch.html). Vielleicht ja ein Löwe oder eine Rakete, die durch das schwarze All schwebt…

    Auf jeden Fall finde ich das empfohlene „White Stuff“ toll. Nach einem kurzen Blick auf deren Röcke-Seite überlege ich ernsthaft, mein erwartetes Zalando-Paket ungesehen zurückzuschicken 😉

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Kreszentia,
      die Frage mit der Farbe ging mir auch schon durch den Kopf. Vielleicht eine grüne Borte und eine kleine Brusttasche mit einem T für Mr. T? Eine Rakete fände ich auch nicht schlecht! Vielen Dank für die Anregung.
      Die „Wollzeitmama“ hat auch schon einen Willkommensgruß von mir erhalten 😉
      Liebe Grüße, Mona

Kommentare sind geschlossen.