Ein Lesezeichen aus Grannys häkeln – DIY

Das Weihnachtsfest naht, Zeit sich etwas Gedanken über Geschenke zu machen. Etwas Kleines, Praktisches soll es sein, dass aber zugleich nicht zuviel kostet und im Idealfall noch mit Liebe selbstgemacht ist/ wurde. Gleich vier Dinge auf einmal – also das geht nun wirklich nicht, oder?

Da ich in letzter Zeit wieder etwas mehr lese, kam mir spontan die Idee aus kleinen Grannys ein Lesezeichen zu häkeln. Das fand ich so einfach und genial, dass ich euch heute hier zeige, wie ihr auch so ein nettes kleines Mitbringsel bzw. Geschenk anfertigen könnt.

Zum Nachmachen braucht ihr:
– Wolle (bestens geeignet sind Wollreste, bei mir Catania von Schachenmayr in allen möglichen Farben)
– eine Häkelnadel (entsprechend der angegebenen Nadelstärke auf dem Etikett eurer Wolle)
– eine Wollnadel
– eine kleine Schere

Zeitaufwand: ca. 2-3 Stunden (je nach Häkelerfahrung)

Schritt 1
Zunächst häkelt ihr euch drei kleine Grannys. Das Design könnt ihr dabei ganz Belieben auswählen. Ob das klassische Granny oder eine anspruchsvollere Variante, Hauptsache klein. Das heißt, ihr häkelt nur wenige Runden (z.B. die ersten drei).
IMG_0471_01IMG_0445_01

Meine Mini-Grannys häkeln sich wie folgt:

Anfang: Häkelt 5 Luftmaschen, die ihr mit einer Kettmasche in die erste Masche zu einem Kreis schließt
1. Runde: Drei Luftmaschen (die ersetzen das erste Stäbchen), drei Stäbchen, eine Luftmasche, vier Stäbchen, eine Luftmasche bis ihr vier Cluster von jeweils 4 Stäbchen habt. Farbe wechseln. 2. Runde: Bei einer Luftmasche, die zwei Stäbchen Cluster voneinander trennt, beginnt ihr mit der neuen Farbe und arbeitet wieder drei Luftmaschen (als Ersatz für das erste Stäbchen), drei Stäbchen, eine Luftmasche, vier Stäbchen, eine Luftmasche, … bis zum Ende der Runde. Die Runde schließt ihr mit einer Kettmasche in die dritte Luftmasche vom Beginn.
3. Runde: Jetzt werden nur noch feste Maschen in jeweils eine der Maschen aus der Vorrunde gehäkelt.
Fertig. Das Ganze bitte dreimal.

IMG_0434_01
Schritt 2
Die Mini-Grannys müssen nun miteinander verbunden werden. Das geht am besten mit dem Überwendlingsstich und einer Wollnadel, denn dabei entsteht eine flache Naht. Die Grannys dazu an einer Seite aneinanderlegen und vernähen.

Schritt 3
Zum Schluss habe ich noch einmal eine Runde um alle drei Grannys herumgehäkelt. Sollten an den „Nahtstellen“ zwischen den Grannys Lücken entstanden sein, könnt ihr diese in der letzten Runde füllen. Dazu häkelt ihr ansteigend halbe, ganze und /oder doppelte Stäbchen bzw. absteigend doppelte, ganze oder halbe Stäbchen.

IMG_0492_01IMG_0488_01

So könnte euer fertiges Lesezeichen dann am Ende aussehen. Platt wie ein Flunder, aber äußerst praktisch für vergeßliche Leser (und unschöne Eselsohren im Buch sind außerdem Geschichte).

Einen schönen Creadienstag wünscht
Eure Mona

6 Gedanken zu „Ein Lesezeichen aus Grannys häkeln – DIY

    1. Mona Beitragsautor

      Liebte Uta,
      ich hab’s mal nachgemessen. 🙂 Es ist etwas 3 mm „dick“. Also schon etwas mehr als ein Papierlesezeichen, aber meiner Meinung nach nicht zuuu dick. Kommt allerdings immer auf die Wolle an, die du verwendest. Die Catania Wolle, die ich benutzt habe, ist sehr fein/dünn.
      Liebe Häkel-Grüße, Mona

    1. Mona Beitragsautor

      Na dann mal ran an die Häkelnadel, liebe Karo!
      Bin schon auf dein Ergebnis gespannt.
      Liebe Grüße, Mona

  1. Mareike

    Wunderschön! Ich liebe granny squares immer noch und Lesezeichen sind so schöne kleine Häkelwerke, die einem schnell ans Ziel führen. So etwas braucht Frau auch mal. 🙂
    Lesezeichen mache ich mir auch immer mal wieder, aber auf die Idee welche aus granny squares zu machen, bin ich noch nicht gekommen. Super Idee!

    Liebe Grüße

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      die kleinen Grannys sind wirklich allerliebst – wie die meisten Grannys überhaupt. Ein Lesezeichen schien mir mal was anderes. Praktisch und schnell gemacht. Also eine prima Idee für die Weihnachtszeit.
      Liebe Häkel-Grüße, Mona

Kommentare sind geschlossen.