Ein Dreieckstuch häkeln – DIY

Nun ist er endgültig da der Herbst und mit ihm scheinbar im Doppelpack der Winter. In den letzten Tage fand ich es mitunter so kalt, dass ich schon meine Winterjacke aus dem Schrank geholt habe. Als passendes Accessoire für die Jacke beschloss ich mir ein Dreieckstuch zu häkeln. Damit ihr mindestens genauso gut gewärmt durch den Winter kommt, gibt es heute hier eine Anleitung für ein gehäkeltes Dreieckstuch.

IMG_0003_01

Zum Nachmachen braucht ihr:
1. Wolle
Wenn ihr Häkelanfänger seid, empfehle ich ein großes einfarbiges Knäuel (am bestens mit Farbverlauf). Alle, die schon über etwas Häkelerfahrung verfügen, können sich gern mehrere Farben besorgen und diese kombinieren.
2. Eine Häkelnadel
Diese sollte zu eurer Wolle passen. Die Angabe dazu findet ihr auf dem Etikett der Wolle.
3. Eine kleine Handarbeitsschere
4. Eine Wollnadel zum Vernähen der Fäden (insbesondere, wenn ihr die Farben wechselt)

Zeitaufwand: Je nach Häkelerfahrung und Farbwahl etwa drei bis vier Abende.

Schritt 1
Als erstes beginnt ihr mit einer Anfangsschlaufe. Dazu mit dem Faden eine Schlaufe bilden und dadurch erneut den Faden mit der Häkelnadel ziehen. Nun befindet sich auf der Häkelnadel eine Schlaufe, in die ihr eine kleine Reihe von fünf Luftmaschen häkelt.
Luftmaschen entstehen, wenn ihr durch die Anfangsmasche mit der Häkelnadel immer wieder den Faden zieht bzw. den Faden holt.

IMG_0024_01IMG_0026_01IMG_0027_01IMG_0032_01

Wenn ihr fünf Luftmaschen gehäkelt habt, stecht ihr mit der Häkelnadel in die erste Luftmasche am Anfang eurer kleinen Reihe und häkelt eine Kettmasche. Das heißt, ihr holt den Faden durch die zwei Schlingen auf der Häkelnadel. (Nämlich die erste Luftmasche der Reihe und die zweite Schlinge auf der Häkelnadel.)
IMG_0037_01
Schritt 2
Nun häkelt ihr wieder vier Luftmaschen (die ersetzen das erste Stäbchen plus eine Luftmasche). Anschließend häkelt ihr in den Ring noch drei weitere Stäbchen. Dazu durch die Mitte des Ringes stechen und den Faden holen. (Wer Hilfe beim Stäbchen-Häkeln braucht, schaut bitte hier.) Nach den drei Stäbchen folgen drei Luftmaschen, die bilden eine Ecke des Dreiecks. Anschließend noch einmal drei Stäbchen in den Ring häkeln. Ihr schließt die erste Runde mit einer Luftmasche und einem weiteren Stäbchen. Am Ende sollte euer Häkelwerk so aussehen wie Bild vier unten rechts.

IMG_0042_01IMG_0049_01IMG_0053_01IMG_0059_01

Schritt 3
Nun wendet ihr die Häkelarbeit, sodass der Faden hinter dem bisher Gehäkelten liegt. Die zweite Runde beginnt ihr wieder mit vier Luftmaschen und drei Stäbchen, die ihr in den Zwischenraum vom ersten und zweiten Stäbchen der letzten Reihe häkelt. Dann folgt eine Luftmasche. In die Spitze des kleinen Dreiecks häkelt ihr nun drei Stäbchen, drei Luftmaschen und drei Stäbchen (siehe Bild vier, unten rechts). Nach der Spitze wieder eine Luftmasche, drei Stäbchen, eine Luftmasche und ein Stäbchen in die Lücke zwischen dem ersten und dem zweiten Stäbchen der letzten Runde (wie zu Beginn).

IMG_0064_01IMG_0070_01IMG_0072_01IMG_0073_01

Am Ende der zweiten Runde sollte euer kleines Dreieck so aussehen. Vier Cluster von jeweils drei bzw. vier Stäbchen.

IMG_0074_01
Schritt 4, 5 …

Arbeit wenden und wieder vier Luftmaschen, drei Stäbchen, eine Luftmasche, drei Stäbchen. In alle Zwischenräume der Cluster aus der vorherigen Reihe häkelt ihr drei Stäbchen. Die einzelnen Cluster werden jeweils durch eine Luftmasche „getrennt“ wie bei einem Granny Square. In die Spitze häkelt ihr stets drei Stäbchen, drei Luftmaschen, drei Stäbchen. Und immer so weiter … dann wird aus dem kleinen Dreieck am Anfang ein immer größeres und schließlich ein ganzes Tuch. Schaut mal hier:

IMG_0083_01
Farbwechsel
Wer die Farben wechseln möchte, sollte dies am Ende einer Reihe machen. Neue Farbe einhäkeln und weiter geht’s. Die Fäden entweder mitführen oder am Ende mit einer Nähnadel vernähen. (Bei Bedarf einer genaueren Erklärung schreibt mir gern.)
Ich habe hier bei meinem Dreieckstuch die Wolle Extra Merino von Schachenmayr in den Farben rubin (00031), weinrot (0039) und orange (0034) verwendet. Abwechselnd häkele ich zwei Reihen weinrot, eine rubin, zwei weinrot, eine orange, zwei weinrot, eine rubin, …

Zum Schluss
Wenn euer Dreieckstuch die gewünschte Größe erreicht hat, einmal um das ganze Tuch herumhäkeln und nach Belieben eine Borte ergänzen. Natürlich könnt ihr euer fertiges Tuch auch mit kleinen Bommeln, Fransen oder ähnlichem verschönern.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachhäkeln. Bei Fragen könnt ihr mir gerne schreiben. Ansonsten würde ich mich auch freuen, wenn ich ein paar von euren Werken sehen könnte?!

Einen schönen Creadienstag wünscht
Eure Mona

Verlinkt bei: Creadienstag und Häkelliebe

Edit: Ich wollte noch erwähnen, dass ich beim Stöbbern im Internet gesehen habe, dass es einige Dreieckstücher gibt, die nur mit einer Luftmasche an der Spitze auskommen. Ich kann gerade nicht sagen, was besser ist. Vielleicht probiert ihr einfach aus, was euch besser gefällt.

18 Gedanken zu „Ein Dreieckstuch häkeln – DIY

  1. Eva Sorantin

    Hallo Mona, kann man aus 2 Dreieckstüchern, die man zusammenhäkelt einen Poncho machen? Hast Du da vielleicht eine Idee dazu? Ich würde meiner 3-Jährigen so gerne einen Poncho häkeln, aber ich finde keine wirklich passende Anleitung… Deine Seite ist übrigens sehr schön gemacht – die Fotos animieren sofort zum Mitmachen!!! Liebe Grüße

  2. Kirsten

    Liebe Mona,
    Bin durch Zufall auf Deine Blog gestoßen und will einfach danke sagen. mit deiner bebilderten Anleitung hat mein erster Versuch eines Gehäkelten Dreieckstuches auf Anhieb geklappt.
    Also: lieben Dank!

    Kirsten

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Kirsten,
      vielen Dank fürs Dankesagen 🙂
      Es freut zum einen, wenn ich eure Kommentare lese und zum anderen, wenn ich anderen Kreativen helfen konnte.

      Beste Grüße, Mona

  3. Natalie

    Die Farbkombination sieht echt klasse aus, nur leider finde ich nirgendwo genau diese Farben. Wollte sie bei Handarbeitswaren. De bestellen. Wo hattest du denn deine her?

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Natalie,
      leider gibt es die von mir verwendete Wolle Schachenmayr Extra Merino nicht mehr im Sortiment. Du kannst alternativ die Wolle Schachenmayr Merino Extrafine 120 oder 170 verwenden. Ich würde auf den ersten Blick eher die Merino Extrafine 120 empfehlen, da hast du eine große Farbauswahl. Davon brauchst du allerdings mehrere Knäule.
      Eine preiswerte Alternative wäre die Schachenmayr Bravo Big Color, die jedoch aus Acryl besteht. Die Merino Wolle ist für den Winter schon deutlich kuscheliger 😉
      Viel Spaß beim Nachhäkeln,
      Mona

  4. Steffi

    Hallo Mona,

    ich habe nun auch mein Grannytuch fertig und endliche Fäden „hängen“.
    Magst du gerne erklären wie du die Fäden vernäht hast?
    Ich hätte sie vielleicht gleich immer mit einhäkeln sollen.

    LG Steffi

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Steffi,
      entschuldige meine späte Antwort. Da hab ich die Antwort doch glatt vergessen.
      Also am besten ist es natürlich die Fäden gleich zu verhäkeln, d.h. beim Häkeln mitzuführen. Alternativ mit einer großen Wollnadel die Fadenenden in die Maschen quasi „einweben“. Dazu mit der Nadel durch die vorhandenen Maschen stechen und den Faden so vernähen. Ich hoffe, dass hilft?

  5. Mareike

    Das ist ein sehr hübsches Dreieckstuch!
    Nennt man das auch granny square?
    Wäre ja zur quadratischen Variante die halbierte Version. 🙂

    Liebe Grüße

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      das Tuch ist wirklich quasi ein halbes Granny Square. Ob man das „offiziell“ so nennt, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich mach es einfach 😉 Wer also schon einmal ein Granny Square gehäkelt hat, dem wird das Dreieckstuch leicht von der Hand gehen.
      Liebe Grüße,
      Mona

  6. Magdalena

    Dein Tuch ist wirklich toll. Die Farbkombination gefällt mir besonders gut.
    Danke für die Anleitung. Bis jetzt habe ich Dreieckstücher nur gestrickt, vielleicht probiere ich das Häkeln auch bald aus.
    Liebe Grüße,
    Magdalena

  7. Kerstin

    Hallo,
    das ist ein wunderschönes Tuch, das du da gehäkelt hast. Möchte mir auch gern so eins häkeln. Dank deiner Anleitung kanns bald losgehen 🙂
    Vielen Dank fürs zeigen und teilen!
    Sonnige Grüße sendet
    Kerstin

  8. Sarah

    Liebe Mona,
    was für ein wunderschönes Dreieckstuch! Erst vor zwei Tagen hat eine liebe Freundin von mir sehr von einem Dreieckstuch geschwärmt und wenn du sagst, dass die Arbeit auf ein paar Tage zu schaffen ist, dann wäre das doch ein wirklich schönes Geschenk für sie! Danke dafür 😉
    Liebe Grüße,
    Sarah

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Sarah,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Wie lange man für das Dreieckstuch braucht, ist wirklich abhängig von der Häkelerfahrung die du schon hast. Wenn man das Prinzip erstmal verstanden hat, geht es ganz leicht. Dann kann ich beispielsweise auch nebenbei Fernsehen 😉 Du solltest allerdings auch etwas Zeit für die Borte einplanen, wenn dir ein einfaches Umhäkeln nicht genügt.
      Mit einer Wolle mit Farbverlauf glaube ich, kann man ein hübsches Dreieckstuch wirklich schnell häkeln.
      Viel Erfolg und ich würde mich über ein Bild von deinem fertigen Tuch sehr freuen.
      LG, Mona

  9. Wollzeitmama

    Ach ja, ein Dreieckstuch oder ein Winterschal steht schon seit zwei Jahren auf meiner To-Crochet-Liste, aber irgendwie bin ich über den Frühlingsschal nicht hinausgekommen. Ich häkel halt immer Sachen für andere 🙁
    Dein Tuch sieht schon sehr schön aus; besonders die Farbkombi gefällt mir! Wird gleich gepinnt.
    Liebe Grüße von der Wollzeitmama

    1. Mona Beitragsautor

      Liebe Wollzeitmama,
      ich brauchte auch mal wieder was gehäkeltes nur für MICH.
      Vielleicht klappt es ja mit dem Tuch auf einem der nächsten gemeinsamen Häkelabende 🙂
      LG, Mona

  10. Zauberflink

    Toll! Danke für die schöne Anleitung. Ich denke mir grade, dass mein Puppenmädchen vielleicht genau so ein kuscheliges Tuch noch braucht!
    Lieben Gruß von Lena

  11. anja

    hallo mona,

    da hast du aber für dein Dreieckstuch eine besonders schöne Farbkombination gewählt, die muss ich mir merken.

    Liebe Grüße
    Anja

Kommentare sind geschlossen.