Die schnellste Hochzeitskarte der Welt – DIY

Heute gibt es mal was ganz anderes für euch. Bisher kennt ihr mich eher häkelnd, häufiger fotografierend und hin und wieder nähend. Aber man soll seinen Lesern auch Abwechslung bieten, deshalb heute eine Glückwunschkarte zum Nachmachen.

Zu Ostern hatte ich bereits Verwandte und Freunde mit selbstentworfenen Grußkarten versorgt. Diesmal sollte es eine kleine Aufmerksamkeit für eine Spielplatz-Bekanntschaft sein. (Die erzählten so ganz nebenbei – quasi zwischen Rutsche und Wippe – dass sie am kommenden Wochenende heiraten würden.) Kurz überlegt und schon kam mir die Idee für die wahrscheinlich schnellste Hochzeitskarte der Welt.

Zum Nachmachen braucht ihr:
– Mala Stempel-Stifte vom Möbelschweden
– einen Fineliner
– eine blanko Grußkarte in der Farbe eurer Wahl (bei mir creme)

IMG_0306_01

Auf der linken Seite der Grußkarte habe ich mit dem Mala-Stempelstift zwei kleine Herzen leicht versetzt gestempelt. Anschließend mit dem Fineliner zwei verschlungene Linien an die Herzen malen und voilà! Fertig ist die wohl schnellste Hochzeits-Glückwunsch-Karte der Welt. Dauert ungefähr 2 Minuten und sieht wirklich niedlich aus, oder? Anschließend noch den gewünschten Text ergänzen (bei mir etwas ungeübt, das könnt ihr sicher viel besser).

Zur Karte dazu gab es eine Packung Ahoj Brause-Herzen, damit es in der Ehe immer schön prickelt 😉 Beides, Karte und Brause-Herzen, kamen beim Paar übrigens gut an.

IMG_0309_01

So, die schnellste Hochzeitskarte der Welt rast jetzt zum Creadienstag,

Einen schönen Tag wünscht
Eure Mona

5 Gedanken zu „Die schnellste Hochzeitskarte der Welt – DIY

Kommentare sind geschlossen.