Die Häkeljacke ist fertig

Vor etwa zwei Wochen berichtete ich von einer niedlichen Häkeljacke mit dem Versprechen mehr Bilder über die Jacke und deren Entstehung zu schreiben und zu zeigen, wenn ich die Jacke fertig habe. Dieses Versprechen kann ich nun einlösen, denn wie ihr oben sehen könnt, ist es vollbracht. Deshalb: Tadah!

Die Jacke hat mir und meinem Blog einige liebe Kommentare beschert. Dafür schon einmal vielen Dank!

Für alle, die eine ähnliche Häkeljacke herstellen möchten, folgen hier meine Tipps.

Verwendete Wolle: Smc select Brioletto (60% Schurwolle, 40% Polyester, leider nur für die Handwäsche geeignet) in Beige
Benötigte Menge: etwa 1 1/2 Knäule für eine Jacke der Größe 74/80 (schätzungsweise)
Weitere Materialien: 4 Knöpfe
Benötigte Häkelnadeln: 7,0 sowie eine in 4,0
Verwendete Maschen: nur Stäbchenmaschen (die Pompom-Maschen aus der Anleitung haben wegen der Struktur der Wolle merkwürdig ausgesehen)
Anleitung: Kawaiiblythe

Entsprechend der Anleitung beginnt man mit einer Reihe aus Luftmaschen, in die man ab Reihe 2 Stäbchen in die einzelnen Maschen häkelt. Durch die Verdoppelung einzelner Maschen in den folgenden Runden (3.-7.) entsteht der halbrunde, obere Teil der Jacke.
In Reihe 8 arbeitet man durch die Auslassung von mehreren Maschen und das Zusammenhäkeln von einzelnen Maschen die Armausschnitte. Ab dieser Reihe verändert sich auch das Muster und man beginnt mit den Pompom-Maschen. Da die Wolle bei mir schon strukturiert war und die Pompoms gar nicht richtig zur Geltung kamen, habe ich einfach weiter Stäbchen gehäkelt. Die Jacke sollte nun schon als solche erkennbar sein.
Ab Reihe 9 geht es nur noch hin und her bis die Jacke, die gewünschte Länge erreicht hat.
Ich habe noch mit einer kleineren Häkelnadel (Größe 4,0) zum Abschluss die Kanten der Häkeljacke umhäkelt, damit sie nicht so labberig aussehen. Dabei arbeitete ich die Knopflöcher.
Dazu je nach Knopfgröße Maschen überspringen und stattdessen eine entsprechend lange Luftmaschenkette häkeln. Diese auf dem Rückweg noch einmal festigen, indem man in die Luftmaschenkette die entsprechenden Maschen (genauso viele wie in der Luftmaschenkette) häkelt.

Zu guter Letzt habe ich noch eine kleine Häkelblume hergestellt. Dazu findet man jede Menge Anleitungen im Internet z.B. hier oder hier.

Häkelblume

Die Blume kann man hier leider nicht so gut erkennen, weil die Blüte sich schlecht vom Hintergrund abhebt. Aber grundsätzlich gibt es hier keine Grenzen für eure Fantasie. Natürlich ginge es auch ohne die Blüte! Erlaubt ist, was gefällt.

Und hier noch einmal die fertig Jacke, die hoffentlich bald eine geeignete Trägerin findet.

Häkeljacke

Eure Fragen sind wie immer herzlich willkommen. Schließlich freue ich mich, wenn es bald viele kleine Häkeljacken auf euren Häkelnadeln gäbe.

Einen schönen Tag wünscht,
Eure Mona

2 Gedanken zu „Die Häkeljacke ist fertig

    1. Mona Beitragsautor

      Vielen lieben Dank! Ja, die Wolle lässt die Jacke sehr zart wirken.
      Vielleicht probiere ich mal eine andere Wolle für das Lieblingskind aus. Hach, wenn man doch mehr Zeit hätte.
      Die Frühlingsgrüße gebe ich gern zurück.
      Mona

Kommentare sind geschlossen.