Die Gedanken sind frei …

P1140459_02
Letztes Wochenende war in Berlin ein ganz besonderes Wochenende. Das 25-jährige Jubiläum zum Fall der Berliner Mauer wurde – trotz Bahnstreik – gefeiert. Schon Tage zuvor konnte ich – Dank Bahnstreik – die Lichtinstallation auf der Bornholmer Brücke bewundern. (Sonst fahr ich nämlich mit der Ringbahn, die ja nun leider nicht fuhr.)

In diesen Tage musste ich selbst oft an meine eigenen Erfahrungen mit dem Fall der Berliner Mauer denken. Ich war acht Jahre alt und bin mit meinen Eltern gleich einen Tag nach dem Fall der Mauer in den Westen gefahren. Aus einem, mir heute unerfindlichen Grund, wollten die gern zum Kurfürstendamm. Für mich blieb von diesem Ausflug ein Herr in Erinnerung, der meine Familie zu McDonalds einladen wollte, als er hörte, dass wir aus dem Osten kommen. Also ein überaus warmherziger Empfang.

Vom heutigen Standpunkt betrachtet, bin ich froh, dass die Mauer gefallen ist. Und ich bin froh in einem vereinigten Berlin zu leben.

Die Lichterballons zum Jubiläum waren für mich und die Menschenströme ein faszinierender Anblick. Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang hatte ich leider nicht, aber ein Paar Schnappschüsse sind mir dennoch gelungen – ganz ohne Stativ.

P1140456_02

Eure in Erinnerung schwelgende Mona

3 Gedanken zu „Die Gedanken sind frei …

  1. Wollzeitmama

    Oh ja, wir waren auch am Samstag dort von hell bis dunkel, sprich von Sonnenschein bis superkalt. Bin nur noch nicht zur Fotoauswertung gekommen. Deine Bilder sind schick geworden! Die S-Bahn konnte ich leider nicht eingefangen, die fuhr so selten 😉
    Liebe Grüße von der Wollzeitmama

  2. Karo

    Danke für die Schnappschüsse 🙂

    Das mit dem Ku’Damm…jaaah…jahrelang war der meine erste Adresse zum Shoppen, naja, mehr Richtung Tauentzien 😉 Da war ich auch das erste Mal in einem Klamottenschweden…natürlich lange nach der Wende 😉 Aber irgendwann wurde es immer voller und voller und war nicht mehr schön…

    LG
    Karo

Kommentare sind geschlossen.