Anleitung für einen gehäkelten Glücksbringer

Letzte Woche konnte ich euch leider nicht meine neuste Anleitung für einen gehäkelten Glücksbringer vorstellen. Das Lieblingskind war fieberkrank. Aber nun geht es uns allen besser und deshalb freue ich mich, euch heute das DIY nachzureichen.

Zum Nachmachen braucht ihr: 
– grüne und braune Wolle (z.B. Catania von Schachenmayr)
– eine Häkelnadel
– eine kleine (Handarbeit-) Schere
– etwas Füllwatte

Zeitaufwand: ca. 30 min (je nach Häkelerfahrung)

Schritt 1
IMG_0020_02Zuerst häkelt ihr euch ein Kleeblatt. Dazu eine Luftmaschenkette mit fünf Maschen anschlagen. Dann in die erste Masche der Luftmaschenkette eine Kettmasche häkeln, sodass ein Ring entsteht.
In diesen Ring häkelt ihr drei Luftmaschen (die ersetzen das erste Stäbchen), zwei Stäbchen, drei Luftmaschen und schließt das erste Blatt durch eine Kettmasche in den Ring. Dann wieder drei Luftmaschen, zwei Stäbchen, drei Luftmaschen und eine Kettmasche in den Luftmaschenring. Das ganze macht ihr so lange, bis ihr vier Blätter für das Kleeblatt habt, schließlich soll es Glück bringen. Den Faden am Ende abschneiden und durch die letzte Masche ziehen. Und weil es so scchön war gleich noch einmal, denn ihr braucht zwei Kleeblätter.

Schritt 2
Nun wechselt ihr die Farbe. Ich habe mich für braun entschieden. Mit der neuen Farbe häkelt ihr jeweils nur in den hinteren Bogen der Maschen der einzelnen Kleeblätter. Das heißt pro Blatt drei feste Maschen. (siehe Bild 1).
In die Zwischenräume häkelt ihr eine Luftmasche, ein doppeltes Stäbchen (zweimal den Faden um die Häkelnadel wickeln) und eine Luftmasche. Das doppelte Stäbchen sollte etwa die Größe bzw. Höhe der Blätter haben, sodass am Ende ein Kreis entsteht. Nun nur noch den Faden wieder durch die letzte Masche ziehen.

IMG_0033_01IMG_0041_01

Schritt 3
Am Ende leget ihr beide Kreise aufeinander. Häkelt erneut jeweils in den hinteren Bogen der Maschen Kettmaschen, um die beiden Kreise miteinander zu verbinden. Wenn ihr genau gearbeitet habt, bestehen beide Kreise aus der gleichen Anzahl von Maschen. (Ist aber nicht schlimm, wenn es nicht genau aufgeht.) Bevor ihr den Kreis komplett schließt, in eine der letzten Maschen eine Luftmaschenkette aus etwa 6-8 Luftmaschen häkeln. Das wird der Anhänger. Und nicht vergessen, etwas Füllwatte und alle Fäden in die Mitte stopfen – bevor ihr die alles verschließt.
Fertig ist euer kleiner Glücksbringer. Taadaaah:

IMG_0009_01

Ein prima Geschenk für das neue Jahr, aber sicher auch zu anderen Anlässen (wie Geburtstagen). Glück kann man ja nie genug haben, oder?

Viel Freude beim Nachmachen wünscht,
Eure Mona

Verlinkt bei: Creadienstag und Häkelliebe

7 Gedanken zu „Anleitung für einen gehäkelten Glücksbringer

    1. Mona Beitragsautor

      Ja, genau!! Der St. Patrick’s Day ging mir dabei auch durch den Kopf. Bin gespannt, die kleinen Glücksbringer bei dir zu entdecken.
      Liebe Grüße, Mona

  1. ZamJu

    Das ist eine sehr schöne Idee – lieben Dank für die Anleitung! Hab ich mir kopiert und wird garantiert nachgemacht.
    LG
    ZamJu

    1. Mona Beitragsautor

      Vielen Dank! Dann freu ich mich, dass du eine neue Idee für die Häkelnadel bei mir gefunden hast.
      Liebe Grüße, Mona

Kommentare sind geschlossen.